Bei dieser Geräteart wird der Atemschutzanzug durch ein Filtergerät mit Gebläse mit Atemluft versorgt. Das Filtergerät mit Gebläse erzeugt einen Überdruck im Innern des Anzuges. Dieser Atemschutzanzug bietet Schutz der Atemwege und des gesamten Körpers vor Kontamination. Ein hoher Gebläsevolumenstrom mit optimierter Luftführung kann den Wärmestau im Anzug reduzieren.

Grey_outside

 

PM Chemical Grey Outside

Der „PM Chemical Grey Outside“ ist ein einteiliger Gebläseatemschutzanzug.

Das zugelassene Atemschutzgebläse PM Profl ow 2 SC wird außerhalb des Anzuges getragen und liefert den Frischluftstrom von 160 Litern pro Minute über einen entsprechenden Atemschlauch in den Luftkanal der integrierten Haube, um so den Anwender zuverlässig mit genügend atembarer Luft zu versorgen. Die Ausatemluft wird über Abströmventile aus dem Anzug geführt.Der Anzug verfügt über integrierte Füßlinge. Die Handschuhe können mittels Adapter flüssigkeitsdicht verbunden werden oder mit chemikalienrestistenten Tape abgeklebt werden.

Gültige und bestätigte Prüfnormen:
– EN 14605:2009: Typ 3B & 4B
– EN 13982:2009: Typ 5
– EN 12941:1998 + A2:2008: TH3
– EN 1073-2: Schutz vor festen radioaktiven Partikeln
– EN 14126: Schutz vor Infektionserregern
– EN 1149-1 antistatische Eigenschaften

Broschüre

Grey_inside

PM Chemical Grey Inside

Der „PM Chemical Grey Inside“ ist ein einteiliger Gebläseatemschutzanzug.

Das zugelassene Atemschutzgebläse PM Proflow 2 SC wird innerhalb des Anzuges getragen (nur die Filter befinden sich außerhalb) so bleibt das Atemschutzgebläse kontaminationsfrei.

Mit einem Frischluftstrom von 160 Litern pro Minute wird über einen entsprechenden Atemschlauch der Anwender zuverlässig mit genügend atembarer Luft versorgt. Die Ausatemluft wird über vier Abströmventile aus dem Anzug geführt.

Der Anzug verfügt über integrierte Füßlinge. Die Handschuhe können mittels Adapter flüssigkeitsdicht verbunden werden oder mit chemikalienrestistenten Tape abgeklebt werden.

Gültige und bestätigte Prüfnormen:
– EN 14605:2009: Typ 3B & 4B
– EN 13982:2009: Typ 5
– EN 12941:1998 + A2:2008: TH3
– EN 1073-2: schutz vor festen radioaktiven Partikeln
– EN 14126: schutz vor Infektionserregern
– EN 1149-1 antistatische Eigenschaften

Broschüre

 

PM Blower Suit

Der „PM Blower Suit“ ist ein einteiliger Gebläseatemschutzanzug.

Durch den besonderen Flowstream ist eine primäre Frischluftversorgung im Gesichtsbereich garantiert, wobei ein leichter Überdruck im gesamten Schutzanzug erreicht wird. Dieser Überdruck dient der Vermeidung von einströmender, kontaminierter Luft oder Partikel. Eine Erhöhung des Atemwiderstandes findet bei dem Einsatz des Systems nicht statt, deswegen ist eine vorherige medizinische Untersuchung nach G26 grundsätzlich nicht erforderlich. Kontrollierter Luftaustausch – durch die Luftauslassventile am Hinterkopf wird die Luft abgeführt. Der „Emercency-Exit“ ermöglicht einen leichten und schnellen Ausstieg im NOTFALL durch Aufreissen der roten Lasche, die eine Sollbruchstelle darstellt. Kompletter Schutz des Mitarbeiters und des Atemschutzsystems.

Für diese Schutzanzüge besteht keine Einschränkung der Tragezeit. Aufwendige Reinigungs- und Wartungskosten entfallen. PM Blower Suit wird zugelassen für das Gebläsefiltersystem Proflow 2 SC 160.

Gültige und bestätigte Prüfnormen:
– EN 14605:2009: Typ 4B
– EN 13982:2009: Typ 5
– EN 13034 Typ 6
– EN 12941:1998 + A2:2008: TH3

Passendes Gebläse:
PM Proflow 2 SC 160

 

PM Handschuhadapter + Protect-Clip

Der Handschuhadapter ermöglicht eine flüssigkeitsdichte Verbindung von Elastomer-Handschuhen mit allen Schutzanzügen der Klasse III Typ 3, 4, 5 oder 6.

– Zertifiziert nach EN 14605 TYP 3B & 4B
– Leichte & schnelle Montage ohne Helfer
– Kompatibel mit vielen Einwegschutzanzügen
– Kein Abkleben mehr
– Zeitersparnis
– Kostenersparnis
– Chemikalien-resistent

Broschüre