Informationen zu den Kategorien der Persönlichen Schutzausrüstung und der Prüfnormen.
weiter lesen..

PM Interceptor (ET)

Der „PM Interceptor“ ist ein Anzug der Kat. 3 Typ 1-A mit EN 943-2-ET Zulassung.

Neben seiner Zulassung nach EN943-2 ET bietet der Interceptor dem Benutzer folgende Features:

– etwa 15 Prozent geringeres Gewicht im Vergleich zu ähnlichen Anzügen
– variable Visiergröße
– Erhältlich mit Front- oder Rückeneinstieg
– Hitzeüberzug und Testausstattung separat erhältlich

Als Limited Use-Anzug konzipiert kann der Anzug nach Benutzung entweder entsorgt oder – sollte keine Kontamination stattgefunden haben – wieder eingelagert werden. Der separat erhältliche Prüfkoffer erleichtert Dichtigkeitstest vor Ort enorm.

Neue Standards setzt der Interceptor unter anderem mit einem neuen Visierdesign mit einer Außenschicht aus Teflon und einer inneren Schicht aus PVC, die zusammen eine extrem wirkungsvolle Barriereschicht bilden. Gleiches gilt für die übereinanderliegend vernähten Säume, die zusätzlich innen wie außen noch einmal mit hitzeversiegeltem Chemie-Band verstärkt sind. Bei den Handschuhen kommt die bewährte Kombination North SilverShield (innenliegend) und Neopren zum Einsatz, optional ist ebenfalls das St. Gobain „One Glove“-System lieferbar.

Die Ausfertigung mit Socken ermöglicht eine individuelle Bestückung mit Stiefeln.

PM Vollschutzanzug

Der „PM Vollschutzanzug“ ist ein Anzug der Kat. 3 Typ 2-B mit ABC-Schutz (atomar, biologisch und chemisch), hergestellt mit dem Material Tessaform.

– Modell mit Ausbuchtung für die Unterbringung des Atemgeräts
– d.h. meistens wird der Anzug nur als Überwurf über bzw. um eine Pressluftflasche getragen

Schutzkleidung mit Nahtabdeckung mit Heißklebeband (TopGuard Technology)

Die Anzüge Gasguard® T2 besitzen gute elektrische Eigenschaften, laden sich nicht elektrostatisch auf und haben eine nicht zu kurze und nicht zu lange Abbauzeit des Restpotentials. In besonderen Umgebungen mit kontrollierter statischer Elektrizität mit hoher Deflagrationsgefahr kann es der Verantwortliche für notwendig halten, dass der Träger statisch ableitende technische Schuhe anlegt, wie von den Normen IEC EN 61340-4-3, EN 345 und EN 346 vorgesehen.

PM Jetguard Plus

Der „PM Jetguard Plus“ ist ein Anzug der Kat. 3 Typ 3-B mit ABC-Schutz (atomar, biologisch und chemisch), hergestellt mit dem Material Tessaform.

Produktmerkmale:

Chemiekalienschutzanzug mit
– Neopren-Dichtlippe,
– Horizontaler Rückeneinstieg,
– Kapuze,
– integrierten Füßlinge mit Beinüberwurf
– angeschweißten Handschuhen mit Ärmelüberwurf

Schutzkleidung mit Nahtabdeckung mit Heißklebeband speziell gesichert durch extra Abdeckungen der Naht sowie neuester Technik bei der Verarbeitung.

Anti-statische Eigenschaften:
Die Schutzkleidung Jetguard® PLUS besitzt gute elektrische Eigenschaften, lädt sich nicht elektrostatisch auf und hat eine nicht zu kurze und nicht zu lange Abbauzeit des Restpotentials. In besonderen Umgebungen mit kontrollierter statischer Elektrizität mit hoher Deflagrationsgefahr kann es der Verantwortliche für notwendig halten, dass der Träger statisch ableitende technische Schuhe anlegt, wie von den Normen IEC EN 61340-4-3, EN 345 und EN 346 vorgesehen.

Cover Base

Der „Cover Base“ ist ein Anzug der Kat. 3 Typ 5 & Typ 6.

– hohe Barriere gegen Partikeln und Flüssigkeiten
– 4-lagiges Polypropylen-Spinnvlies 55g
– Farbe: Weiß

Produktbeschreibung:
Dieser begrenzt einsetzbare Chemieschutzanzug aus 4-lagigem Polypropylenvlies, verfügt über einen Reißverschluss, der bis zum Kinn reicht und doppelt abgedeckt ist, eine Kapuze sowie Gummizug an Armen, Beinen und Rücken. Das Obermaterial Polypropylenvlies ist reißfest, atmungsaktiv und schützt verlässlich gegen Partikel- und Flüssigkeitsbelastung.

Anwendungsbereiche:
Asbestentsorgung, chemiesche und pharmazeutische Industrie, Automobilherstellung, Kernindustrie, Lebensmittelindustrie, Farbherstellung, Müllentsorgung, Veterinärmedizin, Dekontaminationsarbeiten

Gültige und bestätigte Prüfnormen:
– EN 13982:2009: Typ 5
– EN 13034 Typ 6

PM Chemieschutzoverall A-C3FR/5

Der „PM Chemieschutzoverall A-C3FR/5“ ist ein Schutzanzug der Kat. III, Typ 5 + 6.

Der blaue Schutzanzug ist nach EN 533:Index 1 schwer entflammbar, partikelgeprüft nach EN 13982-1, begrenzt spritzdicht nach EN 13034 und antistatisch nach EN 1149-1.

Zudem ist der A-C3FR/5 Overall wasserdampfdurchlässig und verfügt über eine dreiteilige Kapuze mit Gesichtsgummi zur optimalen Abdichtung.

Die Schritteinlage, sowie Gummizüge an Taille, Armen und Beinen sorgen für einen sicheren, bequemen und dichten Sitz des Anzuges.

Die Nähte sind außenliegend und der Reißverschluss ist abgedeckt, sodass man nicht versehntlich hängen bleibt, oder der Anzug geöffnet werden kann.

Anwendungsbereiche:
Raffinerien, Kernkraftwerke

Gültige und bestätigte Prüfnormen:
– EN 13982:2009: Typ 5
– EN 13034 Typ 6

PM CoverChem CC330

Schutzoverall zum Einsatz / Umgang mit anorganischen Chemikalien und biologischen Gefahrstoffen.

Produktdetails:
– Kapuze mit Gummizug
– Arm- und Beingummi
– Daumenschlaufe
– dichter Maskenabschluss
– abgeklebte Nähte
– zusätzlich abklebbare Kinnabdeckung
– Reißverschluss mit doppelter verklebbarer Abdeckung
– Farbe gelb
– Größe: S- XXXL

Gültige und bestätigte Prüfnormen:
EN 14605; flüssigkeitsdicht
EN 14605; sprühdicht
EN ISO 13982-1; partikeldicht
EN 13034; begrenzt spritzdicht
EN 1073-2, Kontaminationsschutz gegen radioaktive Partikel
EN 14126; Infektionsschutz gegen Blut und Viren
EN 1149-5; antistatisch
EN ISO 14116-1/0/0; flammenhemmend geeignet für Ex-Zonen