Produktabkündigungen

Sehr geehrte Kunden, Sehr geehrte Geschäftspartner,

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der abgekündigten Produkte diverser Hersteller und Lieferanten. Bei Fragen oder Problemen stehen wir Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Gerne informieren wir Sie persönlich und finden gemeinsam mit Ihnen die optimale Lösung für Ihre Anwendung.

wir möchten Sie informieren, dass das 3M™ Jupiter Gebläse-Atemschutzsystem bis Dezember 2022 eingestellt wird. Die Einstellung der Komponenten erfolgt schrittweise,
beginnend im Juni 2021. (Die Einstellungstermine der einzelnen Komponenten finden Sie nachfolgend in Tabelle. 
3M sieht die Lieferung der Produkte bis zum Ende der jeweiligen Auslaufphase vor, weist jedoch darauf hin, dass bestimmte Produkte aufgrund von Nachfrageschwankungen (infolge von möglicherweise überdurchschnittlich hohen Bestellmengen) und eventuellen Versorgungsunterbrechungen möglicherweise bereits vor dem geplanten Termin nicht mehr verfügbar sind. Wir danken Ihnen für die Verwendung von Jupiter Gebläse-Atemschutzsystemen.”

Einstellungstermine: 

  • Starter Pakete: Juni 2021
  • Gebläse-Einheit: Dezember 2021
  • Zubehör und Ersatzteile: Juni 2022
  • Filter: Dezember 2022; Letzte Kaufmöglichkeit in begrenzten Mengen bis Juni 2022

Für weitere Details und Informationen zu Ersatz-/Alternativprodukten kontaktieren Sie bitte unser Verkaufspersonal. 

“Mit dieser Mitteilung möchten wir Sie darüber informieren, dass das 3M™ Duraflow™ Gebläseatemschutz-System bis Dezember 2021 eingestellt wird. 3M beabsichtigt, Produkte bis zum Ende ihrer Auslaufphase auszuliefern. Allerdings können starke Nachfrageschwankungen und Versorgungsunterbrechungen dazu führen, dass spezifische Produkte bereits früher nicht mehr lieferbar sind. Sobald ein Produkt eingestellt wurde, wird es nach dem vorgesehenen letzten Verkaufsdatum nicht mehr hergestellt.Filter, die derzeit mit DuraflowTM, ProflowTM, Phantom VisionTM, PromaskTM und VisionTM Produkten verwendet werden, sind von dieser Mitteilung nicht betroffen und werden weiterhin erhältlich sein.” (Auszug aus dem offiziellen 3M Statement)

Einstellungsdatum: 

  • Duraflow Starterpakete / Gebläse: März 2021
  • Atemschutzmasken FM2 & FM3 (Silikon): Mai 2021
  • Kopfteile FH1/FH2/FH21/FH6/FH62: Juni 2021
  • Ersatzteile und Zubehör für Duraflow und FH Kopfteile: Dezember 2021; letzte Kaufmöglichkeit in begrenzten Mengen bis Juni 2021
  • Ersatzteile und Zubehör für Atemschutzmaske FM2: Mai 2022

Für weitere Details und Informationen zu Ersatz-/Alternativprodukten kontaktieren Sie bitte unser Verkaufspersonal. 

Bedauerlicherweise müssen wir mitteilen, dass der Hersteller 3M/Scott Safety das Kopfteil FH31 abgekündigt hat. Laut Angaben des Herstellers „ergaben jüngste Prüfungen nach EN 12941:1998 + A2:2008 (Klausel 6.4 über „nach innen gerichtete Leckage“), dass das FH31 Kopfteil in Kombination mit dem Duraflow, dem Proflow SC 160 und Proflow EX Gebläsesystem nicht durchgängig die angegebene TH3-Klassifierung erreichen kann.“ (Auszug aus dem offiziellen Statement von 3M/Scott)

Gleichzeitig verkündigte der Hersteller, dass das Produkt Automask nach gleicher Norm „möglicherweise nicht durchgehend die angegebene TH2-Klassifizierung erreicht“. (Auszug aus dem offiziellen Statement von 3M/Scott). Als Schwachstelle beider Systeme nennt der Hersteller dabei die nach innen gerichtete Leckage bei der Sprechprüfung, bei der Probanden mit 6km/h auf einem Laufband einen Text vorlesen müssen. Konkret bedeutet dies nun, dass beide Kopfteile nach neuesten internen Tests von 3M/Scott lediglich Schutzstufe TH1 erfüllen.

Als Folge dessen kündigt 3M/Scott mit sofortiger Wirkung nun auch – neben dem bereits im November 2018 abgekündigten Automask Kopfteil (Bitte beachten Sie hierzu auch unser untenstehendes Schreiben vom: 06.11.2018) – das Kopfteil FH31 ab und stellt die Lieferung des Kopfteils und sämtlicher Ersatzteile mit sofortiger Wirkung ein. (Stand 24.05.2019)

„3M Scott hat keine […] Meldungen über Gesundheits- und Sicherheitsbedenken erhalten, ergreift diese Maßnahmen jedoch vorsorglich als verantwortungsbewusster Hersteller […]. Die zuständige benannte Stelle BSI wurde über diese Entscheidung informiert und hat keine weiteren Maßnahmen gefordert.“  (Auszug aus dem offiziellen Statement von 3M/Scott)

Was bedeutet dies nun konkret für Sie als Kunde / Anwender:

Laut Angaben der Zertifizierungsstelle BSI „sind keine weiteren Maßnahmen gefordert“ (Auszug aus dem offiziellen Statement von 3M/Scott). Der Hersteller weist jedoch darauf hin, dass die Gefährdungsbeurteilungen und alle anwendbaren lokalen Gesetze daraufhin überprüft werden sollten, ob ein Schutzfaktor von mehr als TH1 für die entsprechende Arbeitsplatzanwendung erforderlich ist. Sollte ein Schutzfaktor über EN12941 TH1 für Ihre Arbeitsplatzanwendung erforderlich sein, sollten Sie den Einsatz des Kopfteiles einstellen.  

„3M Scott wird unter gewissen Bedingungen ein geeignetes Ersatzprodukt zur Verfügung stellen, wenn die Nutzer einen höheren Schutzfaktor als TH1 benötigen und 3M Scott bis Dezember 2019 davon in Kenntnis gesetzt wurde. Damit wir Ihre Anfragen schnell bearbeiten können, stellen Sie bitte die Details zu Ihrem Duraflow™, Proflow™ SC 160, Proflow™ 120 SC or EX Gebläsesystem zusammen, inkl. der Seriennummer des Gerätes.“

Trotz engem Kontakt mit 3M/Scott  liegt uns seitens Hersteller noch kein adäquater Lösungsvorschlag vor bzw. die konkreten Bedingungen des Austausches. Sobald wir konkrete Informationen seitens Hersteller erhalten haben werden wir diese unverzüglich an unsere Kunden weitergeben. Wir bedauern die damit verbunden Unannehmlichkeiten, können aber als Händler auch nur die Informationen und den uns aktuellsten Sachstand weitergeben. Natürlich stehen wir weiterhin im Kontakt mit den Herstellern und versuchen eine für unsere Kunden zufriedenstellende Lösung zu finden. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie ein entsprechendes Kopfteil im Einsatz haben, wir werden die Anliegen sammeln und an 3M/Scott weiterleiten.

Als zuverlässiger Partner haben wir für Sie eine Übersicht der aktuell am Markt verfügbaren und zugelassenen Ersatzprodukte / Kopfteile mit Schutzstufe TH2 & TH3 zusammengestellt. Für individuelle Beratungen steht Ihnen unser Verkaufsteam gerne persönlich zur Seite.

*Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir als Händler keine Gewähr und beziehen uns lediglich auf die uns vorliegenden Statements des Herstellers 3M/Scott. Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Hier gelangen Sie zur Broschüre über Ersatzprodukte und Produktalternativen. 

Bedauerlicherweise müssen wir mitteilen, dass der Hersteller 3M/Scott Safety das Kopfteil Automask inklusive sämtlicher Zubehörteile (ausgenommen derer, die mit dem Kopfteil FH31 eingesetzt werden können) nicht wie angekündigt zum 31.12.2018 bzw. bei Ersatzteilen zum 31.12.2019, sondern mit sofortiger Wirkung vom Markt nehmen wird. “Der Grund der sofortigen Produkteinstellung hängt damit zusammen, dass [3M/Scott] derzeit sämtliche Produkte aus dem früheren Scott Safety Portfolio einer Zulassungs- und Zertifizierungsüberprüfung und ggfs. -aktualisierung unterziehen und das Produkt Automask den Voraussetzungen nicht genügt” (Auszug aus dem aktuellen Statement von 3M/Scott vom 05.11.2018). 

Für uns als Lieferant kommt diese Entscheidung genau so unerwartet und plötzlich wie für unsere Kunden. Natürlich möchten wir unsere treuen Kunden nicht im Regen stehen lassen und stehen Ihnen mit all unserer Kompetenz und Erfahrung zur Seite.

Klicken Sie hier, um zur Broschüre für Produktalternative zu gelangen. 

Wie Sie vielleicht bereits mitbekommen haben, bestehen seit Anfang des Jahres Lieferschwierigkeiten für das Proflow EX Gebläse. Im Mai wurde dann der Verkauf des Proflow EX aufgrund von Qualitätsproblemen vorübergehend eingestellt. Konkret erfüllte die Batterie nicht die hohen Qualitätsansprüche von 3M, stellt aber weder eine Gefahr für die Nutzer dar, noch beeinträchtigt sie die Gültigkeit bestehender Zertifikate.

Seit Bekanntwerden dieser Problematik versicherte uns 3M mit Hochdruck an einer Lösung zu arbeiten. Leider war es dem Hersteller nicht möglich, eine zufriedenstellende Lösung zu finden. Deswegen müssen wir Ihnen bedauerlicherweise mitteilen, dass das Proflow EX mit sofortiger Wirkung aus dem Sortiment von 3M/Scott genommen wurde. Als Alternative wird 3M voraussichtlich Mitte nächsten Jahres ein neues EX Gebläse in Europa vorstellen, welches derzeit schon erfolgreich im amerikanischen Markt eingeführt wird.

Wie es für Sie weiter geht:
Da wir keine neuen Proflow EX Geräte mehr anbieten können versuchen wir natürlich Ihnen bestmöglich zu helfen, die fortwährende Funktion Ihres aktuellen Gerätebestandes zu gewährleisten oder Sie aktiv bei der Umstellung zu unterstützen und zu betreuen.

Wie geht es für Sie weiter mit Ihrem aktuellen Gerätebestand?
Als langjähriger Service-Partner verfügen wir über einen hohen Lagerbestand an Ersatzteilen, Verbrauchsmaterialien und Zubehör und sind somit in der Lage, Ihre Systeme weiterhin funktionsfähig zu halten und Ihnen den besten Service anzubieten. Des Weiteren können einzelne Komponenten nach wie vor bei 3M/Scott bestellt werden (hiervon ausgenommen sind die EX Batterien).

Gibt es Alternativen?
Als weiteren Service haben wir Ihnen eine Übersicht der am Markt verfügbaren EX Geräte zusammengestellt. Alle Produkte können Sie selbstverständlich über unseren Online Shop erwerben oder direkt bei unserem erfahrenen Verkaufspersonal anfragen.

Klicken Sie hier, um zu unserer Broschüre für Alternativprodukte zu gelangen. 

Sehr geehrte Kunden, Sehr geehrte Geschäftspartner,

heute erreichte uns die Nachricht, dass diverse Produkte des Hersteller Scott Safety von 3M aus dem Programm genommen werden. Mit Übernahme von Scott Safety durch die 3M Gruppe arbeiten beide Hersteller an einer Zusammenlegung des Produktportfolios. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Schwerpunktprodukte, für die eine Integration in das zukünftige kombinierte Portfolio geplant ist: 

Halbmasken: Aviva 40 & 50 

Vollmasken: Sari, Promask (davon ausgenommen Promask 2) & Vision 

Atemschutzgebläse: Tornado, Duraflow, Proflow SC/EX 160, Proflow 3 EX 120 mit zugelassenen FH/FM Kopfteilen, Proflow Asbestos & Phantom Vision 

Kopfteile: FH1, FH2, FH21, FH31, FH6 Versionen, FH51/PC Visier

Filter: Pro 200 Serie, PF251

Für andere Produkte hingegen planen die beiden Hersteller eine stufenweise Abkündigung der Produkte vom Markt in 3 Phasen. Sofort, zum 30. Juni und zum 31.Dezember 2018. Wir wurden vom Hersteller darauf hingewiesen, dass diese Daten lediglich einen Orientierungsrahmen für die voraussichtliche letzte Verfügbarkeit der Produkte geben soll. Je nach Höhe der Nachfrage könnten bestimmte Produkte auch schon früher nicht mehr verfügbar sein. Um unsere Kunden möglichst lange mit Ersatzteilen versorgen zu können, bevorratet PM Atemschutz größere Mengen an Ersatzteilen und Zubehör.

Sofort abgekündigt:

PRODUKTKATEGORIE / SERIE 

PRODUKT 

Kopfteile

Procap T 

Supplied AIr 

Kesaf 

Abgekündigt zum 30.06.2018:

PRODUKTKATEGORIE / SERIE 

PRODUKT 

Halbmaske / Aviva 

Aviva 2 

Filter

Pro 2 Flex Filter

Spirit / Spirit SX 

Turbo, Starter Packs 

Gebläse / Proflow Turbo 

Proflow 3 180 

Abgekündigt zum 31.12.2018:

PRODUKTKATEGORIE / SERIE 

PRODUKT 

Halbmaske / Profile 

Profile 2, Profile 40, Profile 50, Profile 60

Vollmaske / Promask 

Promask 2 

Kopfteile 

FM1, FH 22, FH 51 AC, FH 52 (AC & PC), FH 53 (AC & PC), FH3, FH5, Automask, Flowhood

Welding Kopfteile  

FH4, WS-PF 

Turbo

Proflow 120, PowerPak, Autoflow 

Asbestos 

PPR2000 Turbo 

Supplied Air 

T-A-Line, FCV, Silair, Kesaf 


Wie es für Sie weiter geht:
Als langjähriger Service-Partner verfügen wir über einen hohen Lagerbestand an Ersatzteilen, Verbrauchsmaterialien und Zubehör und sind somit in der Lage, Ihre Systeme weiterhin funktionsfähig zu halten und Ihnen den besten Service anzubieten. Ersatzteile und Zubehör sollen weiterhin, laut Herstellerangaben, bis zum 31.12.2019 verfügbar sein. Als Händler können wir leider nur auf die vorgegebenen Umstände der Hersteller reagieren und unseren Kunden bestmöglich mit unserer Fachkompetenz zur Seite stehen. Wir stehen in engen Kontakt mit den Herstellern und sind bemüht die bestmöglichen Lösungen für unsere Kunden zu finden. Gerne informieren wir Sie über mögliche Produktalternativen oder finden mit Ihnen gemeinsame Lösungen für Ihre bestehenden Systeme. Bitte kontaktieren Sie uns bei offenen Fragen oder falls Sie eine Beratung wünschen.